Legalität des Cannabis-Freizeitbesitzes durch den Staat in Deutschland

Der Besitz (nicht zu verwechseln mit dem Konsum) von Freizeit-Cannabis ist in Deutschland illegal. Konsum ist keine Straftat. Der Besitz von Cannabis ohne schriftliche Genehmigung ist jedoch eine Straftat der BtMG und kann zu einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren führen. Der Staatsanwalt kann aufgrund von § 31a BtMG auch ohne Zustimmung des Gerichts von einer Strafverfolgung absehen, wenn 1) er oder sie die Schuld des Täters für gering hält und 2) kein öffentliches Interesse daran besteht Die Straftat und die Betäubungsmittel waren nur für den eigenen Gebrauch des Täters in geringen Mengen bestimmt. Die Definition von „kleiner Menge“ variiert je nach Region. In Bezug auf die weitere Gesetzgebung gibt es in Deutschland eine gut etablierte Advocacy-Community, die von einem starken Forschungsumfeld begleitet wird


Älterer Post Neuerer Post